Betreiber von geschäftlichen Websites - insbesondere E-Shops - sehen sich mit einer stets steigenden Flut von Rechtsvorschriften konfrontiert. Oft sind es nur "Kleinigkeiten", deren Fehlen oder nicht korrekte Darstellung zu Abmahnungen, zumindest aber sehr ärgerlichen Situationen führen kann.

Wir geben als Internetagentur keine Rechtsberatungen. Jeder Website-Betreiber ist selbst für die auf seiner Internetpräsenz veröffentlichten Inhalte verantwortlich. Deshalb empfehlen wir unseren Kunden vor Veröffentlichung, einen Rechtsanwalt mit der Prüfung der Website zu beauftragen.

Die damit entstehenden Mehrkosten sind verschwindend gering im Vergleich zum Aufwand im Fall einer Abmahnung.

News zum Thema und mehr bietet auch der folgende Ticker, bereitgestellt von www.e-recht24.de:

  • Handy-Abzocke: Bundesnetzagentur will besseren Verbraucherschutz

    Internetrecht Oct 17, 2019 | 07:02 am

    Spätestens ab Februar kommenden Jahres sollen Abo-Fallen und Betrügereien durch Drittanbieter der Vergangenheit angehören. Die Bundesnetzagentur verspricht sich von einer neuen Bezahlregelung im Mobilfunk mehr Transparenz für die Kunden. Vorgesehen ist sogar eine Geld-zurück-Garantie für ungewollte Leistungen.

    Read more...
  • BGH: Zahlungsaufforderung für nicht bestellte Leistung erlaubt?

    Internetrecht Oct 17, 2019 | 07:00 am

    Eine Verbraucherin erhält eine Rechnung für einen abgeschlossenen E-Mail-Dienst. Den hat jedoch nicht sie, sondern ein Dritter – per Identitätsdiebstahl – gebucht. Trotzdem soll sie die Rechnung bezahlen. Der Anbieter fordert sie mehrere Male auf, die Rechnung zu begleichen. Dürfen Unternehmen das? Das hat jetzt der Bundesgerichtshof (BGH) entschieden. Worauf sollten Unternehmen und Händler achten?

    Read more...
  • Userdaten: Twitter gibt Missbrauch zu

    Internetrecht Oct 16, 2019 | 07:02 am

    Bisher ist es vor allem Facebook, das immer wieder mit Datenpannen negativ auffällt. Jetzt war aber Twitter mal an der Reihe. Der Konzern gab zu, dass es einen Datenmissbrauch gegeben hatte. Was ist mit den Userdaten passiert? Und hat Twitter das Problem wieder behoben?

    Read more...
  • DSGVO: Wann beginnt die Frist für eine Auskunftserteilung?

    Internetrecht Oct 16, 2019 | 07:00 am

    Artikel 15 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) gibt Personen einen Auskunftsanspruch. Das heißt: Sie können von Unternehmen verlangen, dass diese offenlegen, welche personenbezogenen Daten sie zu welchem Zweck verarbeitet haben. Dabei dürfen sich Firmen dafür maximal einen Monat lang Zeit lassen. Wann beginnt die Frist für diesen Zeitraum? Diese Frage musste jetzt das Amtsgericht (AG) Berlin-Mitte beantworten.

    Read more...
  • Upload-Filter: Junge Union fordert neue Diskussion über Urheberrechtsreform

    Internetrecht Oct 15, 2019 | 09:49 am

    Die EU-Regeln zum Urheberrecht bedeuten das Ende des freien Internets. Mit dieser Aussage will JU-Chef Tilman Kuban das Thema wieder auf die Tagesordnung bringen. Andernfalls würden Menschen auf der Suche nach Musik und Videos zunehmend ins Darknet getrieben. Die CDU/CSU-Nachwuchsorganisation fordert eine „Urheberrechtsreform 2.0“ - ohne Upload-Filter.

    Read more...
  • Gehackt: E-Commerce-Plattform liefert Malware aus

    Internetrecht Oct 15, 2019 | 07:01 am

    Volusion ist eine E-Commerce-Plattform mit über 20.000 Kunden. Unternehmen können dort ihre Produkte und Dienstleistungen verkaufen. Unbekannte haben auf der Plattform Schadware platziert, die automatisch die Kreditkartendaten von Kunden der dort aktiven Shops abgreift. Wie viele Firmen sind betroffen? Und wie konnte die Malware auf die Plattform gelangen?

    Read more...
  • Online-Bezahlung: Streit um Zusatzgebühren für PayPal und Sofortüberweisung

    Internetrecht Oct 15, 2019 | 07:00 am

    Dürfen Onlinehändler Gebühren verlangen, wenn Kunden mit den Diensten sofortüberweisung.de oder PayPal zahlen? Mit dieser Frage wird sich möglicherweise bald der Bundesgerichtshof befassen müssen. Denn das Oberlandesgericht München hat eine Klage gegen die Extra-Entgelte beim Unternehmen Flixbus abgewiesen. Die Wettbewerbszentrale allerdings hält die berechneten Kosten für rechtswidrig.

    Read more...
  • Facebook: Haben Libra-Partner Zweifel an der Digitalwährung?

    Internetrecht Oct 14, 2019 | 07:01 am

    Bisher ist es allein Facebook, das sich weiter für seine Digitalwährung Libra ausspricht. Die Projektpartner dagegen halten sich zurück. So auch, als Facebook sie kürzlich darum bat, Libra öffentlich Unterstützung auszusprechen. Das Wall Street Journal berichtet jetzt: Erste Unternehmen haben Zweifel an der Kryptowährung. Wer denkt über einen Ausstieg nach?

    Read more...
  • Fake-Shop für Elektronik: BGH bestätigt Gefängnisstrafen

    Internetrecht Oct 14, 2019 | 07:00 am

    Zwei Männer ziehen einen Fake-Shop im Netz auf, um persönliche Schulden zu begleichen. Das Landgericht (LG) Osnabrück urteilte daher im März: Die Angeklagten müssen mehrere Jahre ins Gefängnis. Dagegen legten sie jedoch Revision ein. Der Bundesgerichtshof (BGH) bestätigte nun das Urteil. Wie hatten die Männer über den Fake-Shop Geld eingenommen? Und wie flogen sie auf?

    Read more...
  • iPhone kann Personalausweis auslesen

    Internetrecht Oct 13, 2019 | 07:00 am

    Mit dem neuen Update in Form von iOS 13.1 ist es möglich, auch direkt mit dem iPhone Personalausweise mit der sogenannten eID-Funktion auszulesen. Voraussetzung dafür ist die kostenlose Ausweisapp2, die Apple-Benutzern im App Store zum Download zur Verfügung steht. Bisher war dies nur mit Android-Smartphones möglich.

    Read more...
  • Malware: Rüstungskonzern Rheinmetall in Amerika betroffen

    Internetrecht Oct 13, 2019 | 06:46 am

    Ein Hackerangriff hat die Produktion des Rüstungskonzerns Rheinmetall Automotiv aus Düsseldorf in den Werken in Mexiko, Brasilien und den USA lahmgelegt. Offen ist, wie lange die Produktion nun brachliegen wird – ähnliche Angriffe erfolgten zeitgleich auf das Luftfahrtunternehmen Airbus und auf die Medizinische Hochschule Hannover.

    Read more...
  • Suchtpotenzial: Sammelklage gegen „Fortnite“-Entwickler Epic Games beantragt

    Internetrecht Oct 11, 2019 | 07:10 am

    Brauchen Videogames Warnhinweise wie sie für Zigaretten- und Lotto-Werbung vorgeschrieben sind? Zweifellos, meinen Vertreter einer kanadischen Anwaltskanzlei. Zumindest das Kultspiel „Fortnite“ mache ebenso abhängig wie Kokain. Im Auftrag der Eltern zweier Jugendlicher wollen die Juristen Hersteller Epic Games verklagen. Der Vorwurf: Man habe bewusst Suchtelemente eingebaut, ohne Verbraucher darüber zu informieren.

    Read more...
  • Onlinehandel: 20 Millionen retournierte Artikel landen jährlich im Müll

    Internetrecht Oct 11, 2019 | 07:00 am

    Soll Versandhändlern verboten werden, zurückgeschickte Waren zu vernichten? Grüne Politiker fordern das zumindest für neuwertige Retouren. Forscher der Universität Bamberg haben den Rückgabeprozess nun genauer unter die Lupe genommen. Sie kommen zu dem Schluss: Ein gesetzliches Vernichtungsverbot macht wenig Sinn.

    Read more...
  • Gegen Cyberangriffe: Europol entwickelt Notfallplan

    Internetrecht Oct 10, 2019 | 07:01 am

    Datenklau, DDoS-Angriffe und Trojaner: Deutschland und der Rest von Europa kämpfen gegen immer mehr Cyberangriffe. Um darauf besser vorbereitet zu sein, arbeitet die EU-Polizeibehörde Europol derzeit an einem Protokoll gegen internationale Cyberangriffe. Dies soll als Notfallplan dienen, der bei Angriffen entsprechend reagieren lässt. Welche Aufgaben hat das Protokoll? Und wie ist die Resonanz darauf?

    Read more...
  • Adblocker: Bundesverfassungsgericht weist Beschwerde von Springer ab

    Internetrecht Oct 10, 2019 | 07:00 am

    Seit Jahren versucht das Verlagshaus Axel Springer, den vom Unternehmen eyeo herausgegebenen Adblocker „Adblock Plus“ zu verbieten. Dabei ging das Verfahren durch alle Instanzen. Das Bundesverfassungsgericht (BVerfG) wies jetzt eine Verfassungsbeschwerde Springers ab. Welchen Vorwurf macht das Verlagshaus dem Adblocker? Und ist der Rechtsstreit damit beendet?

    Read more...